Bebauungsplan Industriepark Region Trier

10. Änderung des Bebauungsplanes Industriepark Region Trier

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Industriepark Region Trier hat in der Sitzung am 21.09.2022 beschlossen, den Bebauungsplan „Industriepark Region Trier – 9. Änderung“ zu ändern. Hierdurch soll eine zwischen der L 141 und der BAB A1/A48 gelegene, ca. 3,3 ha große Teilfläche als Industriebaufläche aktiviert werden. Das Plangebiet erstreckt sich auf die Grundstücke Gemarkung Hetzerath, Flur 24, Nr. 1/7, 1/8, 1/19, 20/2, 24/17, 24/22, 37/6, 43 teilw., 46, 55/8 teilw., 63/4, 91-92, 93/1, 93/2, 94/2 und 95 und kann aus der nachfolgenden Planskizze ersehen werden.

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Planentwurfes gemäß 3 Abs. 2 Baugesetzbuch

Der Planentwurf mit Begründung sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) vom 27.08.1997 (BGBl. I S. 2141) in der derzeit gültigen Fassung in der Zeit vom

24. Oktober 2022 bis 25. November 2022

bei dem Zweckverband Industriepark Region Trier, Europa-Allee 1 (3. Obergeschoss), 54343 Föhren, zur Einsichtnahme montags bis donnerstags von 08:00 – 17:00 Uhr, montags von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr und freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr öffentlich aus.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Die vollständige Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung des Planentwurfes kann hier eingesehen werden.

 

Die Planunterlagen stehen während der öffentlichen Auslegung auch nachfolgend zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.

Planzeichnung

Begründung, 10. Änderung Bebauungsplan IRT

Umweltbericht inkl. Anlagen

Artenschutzuntersuchung

Schalltechn. Untersuchung 07-2022 – Revision 1

Stellungnahme SGD Nord, Obere Wasserbehörde v. 18.07.2022

Entwässerungstechnischer Bericht, einschl. Anlagen