Der IRT will wachsen.

Fakten zum aktuellen Planungsstand der Erweiterung .

Der Industriepark Region Trier (IRT) hat sich zum Motor unserer Heimat entwickelt. Die ganze Region profitiert davon, dass eine Vielzahl neuer Firmen entstand, die Steuern zahlen und Ausbildungs- und Arbeitsplätze sichern. Mehr noch: Viele Unternehmen, deren frühere Wirkungsstätte aus allen Nähten platzte, fanden hier den Raum, um zu wachsen.

Dieser Erfolg hat nur einen Wermutstropfen: Mittlerweile sind alle Flächen belegt. Doch es gibt immer noch Firmen, die sich hier ansiedeln oder weiterentwickeln möchten.

Der Ausweg: 40 Hektar Fläche in der Gemarkung Hetzerath. Sie bietet den nötigen Freiraum, um die Erfolgsgeschichte einer einst strukturschwachen Region fortzuschreiben. Doch bevor es losgehen kann, muss untersucht, geprüft und geplant werden. Was dabei im Einzelnen passiert, können alle, die hier leben, mitverfolgen.

Denn es gibt nichts zu verbergen. Im Gegenteil. Die Erweiterung des IRT bringt unsere Heimat weiter. Die bisherigen Fragen – vor allem von Menschen, die in Hetzerath wohnen – haben uns gezeigt, dass Informationsbedarf besteht. In den folgenden PDFs finden Sie Antworten auf die zentralen Fragen zur Erweiterung.

Neuste Artikel aus dem IRT-Blog

Miteinander Reden

Nichts gegen E-Mails, aber Telefonieren führt schneller zum Ziel. Daher unsere Bitte: Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei, und bilden Sie sich Ihr Urteil über den IRT – der Weg zu uns lohnt sich.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 9 – 17 Uhr unter Telefon: +49 (0)6502 9161 0