Wie bewege ich mich und meine Mitarbeiter?

15.05.2017, IRT Redaktion
Foto: Gesundheitstag im IRT

Gesundheitstag mit den Trierer Miezen

Der Bevölkerungswandel stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele Betriebe suchen händeringend Nachwuchs. Demgegenüber steht eine immer älter werdende Belegschaft: 2030 wird das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren liegen. Es gilt also, die Mitarbeiter möglichst bis ins hohe Rentenalter gesund und fit im Unternehmen zu halten. Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements können dieses Anliegen unterstützen. Zugleich verbessern sie das Image des Unternehmens – nach innen und außen.

Mit diesem Ziel luden Handwerkskammer Trier, der Zweckverband Industriepark Region Trier und die Trierer Miezen zu einem Gesundheitstag unter dem Motto „Wie bewege ich mich – und meine Mitarbeiter?“ ein. Unternehmensvertreter aus dem IRT aber auch externe aus Trier und Umgebung nahmen an dem bunten Programm teil. Die HWK Trier stellte ihre Projekte „Vital und demografiefest“ und „Unternehmenswert Mensch“ vor, die Unternehmen organisatorisch und finanziell bei der Umsetzung von BGM-Maßnahmen unterstützen. Ob kleiner Handwerksbetrieb, mittelständisches Produktionsunternehmen oder großer Konzern: Jede Firma kann das betriebliche Gesundheitsmanagement in ihre Arbeitsabläufe einbinden.

Das Programm bot zahlreiche Anregungen und Aktionen, mit denen Beschäftigte sich gesund und fit halten können. Infostände von den im IRT-ansässigen Physiopoint David Pelzer und dem Fitnessstudio Train Now, eine Experten-Talkrunde mit Frank Barthel, Geschäftsführer der 200 Mitarbeiter großen Firma Köhler Straßenbau GmbH und Kai Müllers, Betriebsleiter der Brohl Wellpappe GmbH in Föhren, die beide bereits BGM im Betrieb umgesetzt haben, sowie verschiedene Messungen und Tests zur Gesundheit wie Cholesterin-, Blutdruck- und Blutzuckermessung vom Gesundheitspark Trier (Holger Jungandreas), OligoScan-Messung (Agnes Kling-Schlicker), Beweglichkeitsmessung (Train Now Fitness-Studio) und CardioScanStressmessung (HWK Trier). Verpflegt wurden die Teilnehmer mit gesunden Snacks, Obst und Gemüse, die Appetit auf eine gesunde Lebensweise machen sollten.

Aktive Einheiten am Ende luden zum Mitmachen ein, wie der Laufworkshop mit Olympiateilnehmerin Carolin Hingst, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen mit Mentalcoach Christine Neuner und ein Rückentraining mit „Mieze“ Mégane Vallet.

Der Gesundheitstag wurde von allen gut angenommen und die Teilnehmer konnten sich an den Infoständen über die arbeitsplatznahen Angebote vor Ort im IRT informieren. Im Anschluss an den Gesundheitstag startete der 8-wöchige Fitnesskurs mit den Trierer Miezen in den Räumlichkeiten des IRT, der für jeden kostenfrei zur Verfügung stand.

Diesen Artikel empfehlen